KREISLIGA 8: TSV Seestermüher Marsch – SC Ellerau 0:3 (0:3)

TSV Seestermüher Marsch: Dahlke – A. Hinz (43. Andi), Themm (30. Behrens), Fifka, Zipfel – Röhrig, T. Männle, D. Hinz, Mühlenkamp – Bachert, Tefci (46. B. Averhoff)
Tore: 0:1 (5.), 0:2 (15.), 0:3 (27.)
Schiedsrichter: Andreas Voß (VfL Pinneberg)

„Verdient verloren“. Das Resümee von Klaus Kimpel über die 0:3-Niederlage seines TSV Seestermüher Marsch im letzten Heimspiel der Saison 2017/18 fällt ebenso knapp wie nüchtern aus. „Wir hätten wohl noch sechs weitere Tage spielen können – und das Tor trotzdem nicht getroffen“, mutmaßte der weiter. Die Gäste vom SC Ellerau legten in den ersten 27 Minuten drei Treffer vor, danach folgten weder auf der einen noch der anderen Seite zwingende Chancen. Das tat der Stimmung beim anschließenden Saisonabschlussgrillen aber keinen Abbruch, immerhin spielt der TSV seit Wochen schon weder um den Abstieg, noch hat er in Punkto Aufstieg ein Wörtchen mitzureden. (kst)