18.11.2018 KREISLIGA 8: TSV Seestermüher Marsch – TuS Hasloh (1:1)

TSV Seestermüher Marsch: Dahlke – A. Hinz, Junke (48. Andi), Themm, D. Hinz – Rode, T. Männle, Behrens, Röhrig (65. B. Averhoff), Zipfel – Tefci
Tore: 1:0 Behrens (20.), 1:1 (37.)

Für den abstiegsbedrohten TSV Seestermüher Marsch sprang gegen den Tabellen-Vierten TuS Hasloh immerhin ein Punkt heraus. „Damit bin ich absolut zufrieden“, kommentierte Seestermühes Liga-Obmann Klaus Kimpel, der am 17. Spieltag als Cheftrainer beim TSV an der Seitenlinie agierte.

Gerade in den ersten 30 Minuten zeigten die Märschler ein starkes Spiel, gewann zahlreiche Zweikämpfe und konnte durch Thore Behrens verdient in Führung gehen. „Ohne eine einzige Torchance“, so Kimpel, habe der Gast dann aber noch vor dem Pausentee ausgeglichen: Einen Freistoß aus 30 Metern ließ Keeper Uwe Dahlke unglücklich abprallen, den Nachschuss von Haslohs Justus Hartig konnte er nicht parieren.

Die zweite Spielhälfte blieb torlos, was nicht zuletzt an den schwindenden Kräften auf beiden Seiten lag. „Das sah insgesamt gar nicht so schlecht aus, am Ende fehlte uns aber noch die Kraft für den letzten Pass…“, meinte Kimpel rückblickend – ehe er sich gemeinsam mit Mannschaft und Zuschauern beim gemeinsamen Essen im Vereinsheim über leckeren Grünkohl, Kochwurst und Schweinebacke  freuen durfte. (Kay Stieler)