„Sterne des Sports“ – TSV Seestermüher Marsch erhält Auszeichnung für Jugendarbeit


Der TSV Seestermüher Marsch ist nicht nur sportliche Heimat von mehr als 600 Menschen vorwiegend aus den Gemeinden Seestermühe, Seester und Neuendeich sowie den umliegenden Orten, sondern auch einer der wichtigsten Kulturträger in der Seestermüher Marsch.
Gerade der Jugendvorstand um die Jugendleiterin Simone Schmidt bietet regelmäßig das ganze Jahr über Freizeitangebote und Aktionen für Kinder und Jugendliche an, die meist nicht einmal eine Vereinsmitgliedschaft voraussetzen. Ob nun die jährliche Sportjugend-Kulturwoche, Ferienaktionen, Ausflüge und Ausfahrten, das monatlich stattfindende Kinderprogramm oder die kürzlich durchgeführte Ernährungswoche.
„Unser Ziel ist es, Jung und Alt aus den Häusern zu bekommen, sich zu bewegen und dabei auch das Köpfchen in Schwung zu bringen“, erläutert Schmidt, die sich gemeinsam mit Ina und Swantje Liebau sowie Ann-Christin Meinert für die meisten Aktionen verantwortlich zeichnet, ihr ehrenamtliches Engagement. Und eben dieses wurde nun von der Raiffeisenbank Seestermühe gewürdigt „Die Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie der Deutsche Olympische Sportbund zeichnen mit den „Sternen des Sports“ Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus in besonderer Weise gesellschaftlich engagieren“, erklärte Bernd Lüders, Prokurist der Raiffeisenbank, ehe er den „Stern des Sports“ in Bronze an Schmidt und ihr Team überreichte.
Der TSV Seestermüher Marsch kann sich dabei nicht nur über einen Pokal und das Preisgeld in Höhe von 500 Euro für die Jugendarbeit freuen, sondern hat sich damit zugleich auch für das Landesfinale um den „Stern des Sports in Silber“ qualifiziert. Aus den jeweiligen Landessiegern wird schließlich der Sieger um den „Großen Stern des Sports“ in Gold gewählt. Das Preisgeld ist beim Verein gut aufgehoben: „In Kürze startet die Sportjugend-Kulturwoche, in der wir unter anderem einen Hochseilgarten besuchen, und ganz aktuell planen wir für das kommende Frühjahr eine mehrtägige Jugendausfahrt ins Ferienzentrum „Schloss Dankern“ ins Emsland“, verriet Ina Liebau, worauf sich die Kinder und Jugendlichen in nächster Zeit freuen können.  (Kay Stieler)

Den „Stern des Sports“ sowie einen Scheck über 500 EUR bekam der TSV Seestermüher Marsch für seine hervorragende Jugendarbeit von der Raiffeisenbank Seestermüher verliehen. V.l.n.r.: Jürgen Pliquet (1. Vorsitzender TSV Seestermüher Marsch), Simone Schmidt (Jugendleiterin TSV), Jens Hüllmann (Bankdirektor Raiffeisenbank Seestermühe), Swantje Liebau (Jugendvorstand TSV), Ina Liebau (Stellv. Jugendleiterin TSV), Bernd Lüders (Prokurist Raiffeisenbank)

05.09.2021 – Fußball Kreisliga 1, TSV Seestermüher Marsch – Rasensport Uetersen II 2:3 (2:0)


Diese Niederlage schmerzte Michel Schippmann gleich doppelt. Nicht nur, dass sein neuer Verein, der TSV Seestermüher Marsch, nach einem 2:0-Pausenvorsprung am Ende doch noch mit 2:3 den Kürzeren zog – dieses Debakel ereignete sich auch noch gegen seinen Ex-Klub Raspo Uetersen II.
Dabei begannen die Märschler mit vielen guten Offensivaktionen und Toren von Hendrik Mühlenkamp per Foulelfmeter und Rene Andre Meier. Doch nach dem Seitenwechsel passte nichts mehr zusammen. „Der Anschlusstreffer war dusselig, damit haben wir Raspo leider stark gemacht“, ärgerte sich Schippmann, der obendrein seine komplette Stamm-Abwehr ersetzen musste: „Personell ist das leider echt eng“.
Tore: 1:0 Mühlenkamp (26., Foulelfmeter), 2:0 Meier (31.), 2:1 Koziol (55.), 2:2 Pohlmann (61.), 2:3 Pohlmann (76.)
TSV Seestermüher Marsch: Luitjens – Prill, Stubben, T. Tiedemann, Schult – Behrens (62. Lohse), Roth, Meier (82. Markmann), Habekost – Mühlenkamp, Tefci Raspo Uetersen: Demircan – Hege, F. Kühl, Blaedtke – J. Kühl, T. Koziol, A. Koziol (90.+2 Huckfeldt), Schmitt, Pohlmann (88. Hebibovic) – Hayatie, Freiß  
(kst)

Brian Averhoff neuer Fußballchef beim TSV Seestermüher Marsch


Einen Generationswechsel hat es bei den Fußballern des TSV Seestermüher Marsch gegeben. Brian Averhoff löst Rolf Tiedemann nach mehr als neun Jahren an der Spitze der Ballsportler ab.
Tiedemann steht seinem Nachfolger aber weiterhin als 2. Vorsitzender zur Seite und beerbt damit Peter Kohle, der sich nach 37 Jahren aus dem Spartenvorstand verabschiedete. Um das Führungsduo herum wurde die Vorstandsstruktur komplett neu gestaltet. Als Prozess- und Strukturkoordinator ist Lasse Zipfel in neu geschaffener Funktion künftig die rechte Hand der beiden Vorsitzenden.
Ebenfalls neu bei den Märschlern sind die Ämter des Marketingkoordinators und des Sponsorenkoordinators, zu denen Kevin Detjens und Lars Tiedemann gewählt wurden. Jennifer und Patrick Farr zeichnen sich als Jugendleiter für alle Belange des Nachwuchses verantwortlich, Kevin Averhoff für das Schiedsrichterwesen und die Koordination des Ligabetriebs bleibt in den bewährten Händen von Klaus Kimpel. „Mit der Erweiterung des Vorstands um drei Aufgabenbereiche sowie einer tollen Mischung aus viel jungem Blut auf der einen und viel Erfahrung auf der anderen Seite haben wir es geschafft, uns zukunftsweisend aufzustellen“, erklärte Detjens.
An Arbeit wird es dem neuen Vorstand vermutlich nicht mangeln. Die Auflösung der ersten Herren, die in dieser Saison in der Kreisliga 1 kickt, konnte im Sommer knapp verhindert werden und auch der Jugendbereich ist mit aktuell nur vier Teams nicht allzu gut aufgestellt. (Kay Stieler) (Foto: Kevin Detjens)

Freigetränke – Preisverleihung – Fußballspiel am 12.09.2021



Die Raiffeisenbank Seestermühe und der TSV Seestermüher Marsch laden am Sonntag, 12. September 2021 zu einem geselligem Nachmittag für Jedermann an der Sportanlage in der Dorfstraße 52a in Seestermühe ein.


Ein Programmpunkt gegen 14.30 Uhr ist die Verleihung der „Sterne des Sports“ an den Sportverein in der Seestermüher Marsch in Form eines Pokals und eines Geldpreises, gestiftet und gesponsert durch die Raiffeisenbank Seestermühe. Mit den „Sternen des Sports“ zeichnen die Volksbanken und Raiffeisenbanken bundesweit Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren.


Im Anschluss stellt sich die erste Fußball-Herrenmannschaft des TSV Seestermühe vor. Das Team hat sich im Sommer neu formiert und möchte in ihren neuen Trikots, welche auch mit Mitteln der Raiffeisenbank Seestermühe angeschafft wurden, ein erfolgreiches Freundschaftsspiel ab 15 Uhr gegen den Moorreger SV absolvieren.


Als weiteren Höhepunkt lädt die Raiffeisenbank Seestermühe die Besucher während der gesamten Veranstaltung zu kostenlosen Softgetränken, Bier und einer Bratwurst ein.

Wikingerschach-Turnier – Bericht

Wikingerschach-Turnier 28. August 2021

Unser 1. Wikingerschach-Turnier war ein voller Erfolg!

Wir haben mit 10 Teams á 2 Teilnehmern um einen Pokal und eine kleine „Männerhandtasche“ gespielt.

Rechtzeitig um 08:30 Uhr haben die Organisatoren und einige Helfer mit dem Aufbau der Spielfelder, der Turnierleitung, der Musikanlage und der Corona-Erfassungs-Station begonnen. Die Schiedsrichter wurden in die Regularien eingeweiht und um 11:30 Uhr kamen bereits die ersten Teams zur Anmeldung und für das erste Bier.

Um 12:00 Uhr konnten wir mit der Begrüßung und anschließend auch mit dem Turnier starten.

Leider war das Wetter an diesem Tag nicht ganz so schön, so dass wir ein paar kleine Regen-Pausen einlegen mussten. Das hat der Stimmung und den Fans aber keinen Abbruch getan!

Was uns sehr gefreut hat, waren die einheitlichen „Trikots“ pro Team.

Zum Glück konnten wir schnell Ersatz für ein ausgefallenes Team organisieren, so dass wir keine großen Planänderungen machen mussten.

Wir haben zuerst in den Gruppen A und B „Jeder-gegen-Jeden“ gespielt. Anschließend wurden die Platzierungen ausgespielt, sowie die Halbfinals und das Finale.

Gruppe A                                                                                           Gruppe B

Glashoch Rangers (22 Punkte)                                                  Die 0815 er (24 Punkte)

Die Umwerfenden (16 Punkte)                                                Arsenal LongDong (17 Punkte)

Gegen uns hätten wir auch gewonnen (15 Punkte)         Intim im Team (13 Punkte)

Jägermeister Jungs (14 Punkte)                                               Pilkmaster (5 Punkte)

tiga (6 Punkte)                                                                               Die Mar’s (0 Punkte)

Die Tabelle

  1. Platz – Die Umwerfenden
  2. Platz – Arsenal Long Dong
  3. Platz – Glashoch Rangers
  4. Platz – Die 0815 er
  5. Platz – Intim im Team
  6. Platz – Gegen uns hätten wir auch gewonnen
  7. Platz – Jägermeister Jungs
  8. Platz – Pilkmaster
  9. Platz – tiga
  10. Platz – Die Mar’s

Es war ein fantastischer Tag und wir können euch versprechen, dass es im nächsten Jahr eine 2. Auflage geben wird!

Vielen Dank an alle Helfer!

Bis zum nächsten Jahr!